Lichtsignalanlagen

Sollten Sie Probleme haben, das Läuten des Telefons, der Türklingel oder des Weckers zu hören, gibt es technische Möglichkeiten, sie darauf hinzuweisen. Am bekanntesten sind die Lichtsignalanlagen.

Kabelgebunden per Steckdose

Das Funktionsprinzip basiert auf mindestens einem Sender und einem Empfänger. Wird über dem Sender ein Signal auf den Empfänger übertragen, so wird dieses in gut sichtbare Lichtblitze umgewandelt. Lichtsignalanlagen sind modular aufgebaut und lassen sich so für alle Gegebenheiten in der Wohnung (Telefon, Türklingel, Personenruf, etc.) optimal zusammenstellen.

Der Installationsaufwand ist gering, da die normale Elektroinstallation als Übertragungsleitung genutzt wird. Der Sender wird einfach in eine vorhandene Steckdose in der Nähe der Klingel oder des Telefons gesteckt und mit diesem mittels eines Kabels oder Mikrofons verbunden.

Wird nun geklingelt, egal ob Türklingel oder Telefon, sendet die Anlage das Signal zur Blitzlampe.

Variabel per Funk

Eine weitere Möglichkeit ist eine Funkanlage. Bei dieser Variante werden die Signale per Funk übertragen. Dies ermöglicht einen variableren Einsatz, in allen Räumlichkeiten, vor allem aber auch für Balkon und Garten. Bei einer Funkanlage ist der Einsatz eines Vibrationsempfängers möglich.

Alle diese Anlagen werden von uns vor Ort installiert. Auch für die Ausstattung von Arbeitsplätzen für Hörbehinderte können diese Anlagen sehr sinnvoll sein.


Bei Verordnung durch einen HNO-Arzt können diese Geräte unter Umständen von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden!


Lassen Sie sich beraten

Wir beantworten gern Ihre Fragen!


Telefon 0351 4955015

(Montag – Freitag   9 – 13 Uhr  &  14 – 18 Uhr)


oder


jetzt online einen Termin vereinbaren

Zum Seitenanfang

Rufen Sie uns an unter 0351 4955015
Unsere Öffnungszeiten