Herstellung individueller Ohrstücke (Otoplastiken)

Die Otoplastik (Ohrstück) beeinflusst durch ihre Pass­genauigkeit, die Material­­beschaffen­heit, die Form, die Be­lüftungs­­bohrung und die Zapfen­­gestaltung wesentlich die Akustik- und Trage­­eigen­schaften des Hörsystems.

Sie hat eine Haltefunktion, darf aber keine Druckstellen erzeugen. Sie muss abdichten, ohne einen Verschlusseffekt zu erzeugen, sie darf keine Allergien hervorrufen und soll kosmetisch ansprechend (unauffällig) sein.

Eine gute Otoplastik fordert das gesamte handwerkliche Können des Akustikers!

Audia Akustil Minitube 36
Folieplastik mit Microschlauch, Quelle: Audia Akustil

Sie haben Fragen an unsere Hörakustikmeister? Wir beraten Sie gern!

Telefon 0351 4955015

Montag–Freitag: 9–13 Uhr & 14–18 Uhr


Hier online einen Termin vereinbaren

Tipp: Lassen Sie sich auch über die Möglichkeiten einer Schmuckotoplastik (zum Beispiel passend zur Brillenausführung) beraten!

Zum Seitenanfang

Rufen Sie uns an unter 0351 4955015