Geschichte der Firma

Gründung 1993

Mit der Wiedervereinigung wurde die flächendeckende Hörgeräteversorgung durch in die Handwerksrolle eingetragene Meisterbetriebe in den neuen Bundesländern etabliert. Viele Fachkräfte mit entsprechenden Vorkenntnissen stellten sich nach speziellen Vorbereitungskursen an der Akademie für Hörgeräteakustik in Lübeck der Meisterprüfung und gründeten eigene Existenzen. So war es auch bei, Dipl. Ing. Klaus Dippe.

Von Anfang an unterstützte ihn sein Mitarbeiter und früherer Arbeitskollege Dipl.Ing. Rainald Räuber. Bisher wurden drei Lehrlinge erfolgreich ausgebildet. Katja Thulke konnte ihre Ausbildung, zur Hörgeräteakustikerin 6 Monate vorzeitig erfolgreich beenden und wurde Anfang 2000 fest eingestellt. Frau Thulke hat sich im Anschluss an ihre Gesellenausbildung  einer Weiterqualifizierung gestellt und konnte diese im Februar 2004 mit bestandener Meisterprüfung abschließen.

Wachstum

Dank stetigem Wachstum haben wir 2005 unser Team erweitert. Alexander Wüstenhagen, einer der leistungsbesten Umschüler des Jahrganges 2004 an der Akademie für Hörgeräteakustik, der sich 2007 zum Meister weiter qualifizierte, wurde zur Erweiterung des Beratungsangebotes eingestellt.

Im Sommer 2010 stellten wir Aneki Krönert ein. Frau Krönert absolvierte 2012 erfolgreich ihre Meisterausbildung und verstärkt unser Team bei der Hörgeräteanpassung. Sie steht Ihnen als kompetente Ansprechpartnerin rund um das Thema Hören zur Verfügung.

Umzug

im November 2008 verließen wir unser Gründerdomizil in der Reitbahnstraße 36. Die neuen Geschäftsräume fanden wir im gegenüberliegenden Gebäude am Wiener Platz 6. Die noch im Rohbau befindlichen Räume wurden genau nach unseren Vorstellungen mit optimaler Raumaufteilung und modernster Technik zukunftsorientiert ausgebaut. Ihnen stehen jetzt, mit 3 freundlichen Anpass- und Messräumen, einer offenen Werkstatt, einem großen Verkaufs- und Beratungsbereich optimale Rahmenbedingungen für die Hörsystemanpassung zur Verfügung.

Weiterbildung

Die hohe Innovationsrate und die Vielseitigkeit unseres Tätigkeitsfeldes verlangt von uns ständige Weiterbildung. So haben Rainald Räuber, Katja Thulke und Aneki Krönert die Zusatzausbildung zum Pädakusiker (Hörgeräteversorgung bei Kindern) erworben. Rainald Räuber hat das Tinnitusseminar der Akademie für Hörgeräteakustik in Lübeck absolviert und Herr Wüstenhagen, mit seiner Diplomarbeit „Untersuchung zum Einsatz von individuellem Gehörschutz in der Industrie“, das Europadiplom der AEA erlangt. Wir erfüllen regelmäßig die Kriterien für das Fortbildungszertifikat der BIHA. 2011 bildete sich Alexander Wüstenhagen erfolgreich zum Audiotherapeuten weiter. Somit konnten wir unser Angebot um die Audiotherapie erweitern.

Inhaberwechsel

2015 zog sich Klaus Dippe aus dem aktiven Geschäft zurück und übergab die Geschicke von Hörgeräte Dippe in die Hände des langjährigen Mitarbeiters Alexander Wüstenhagen.

Neben unserem Hauptbetätigungsfeld Hörsysteme und Zubehör sind wir kompetenter Ansprechpartner für individuellen Gehörschutz (für Industrie, Musiker und Freizeit), für Arbeitsplatz- bzw. Wohnbereichsgestaltung für Hörbehinderte (TV-Hilfen, Induktionsschleifen, Lichtsignalanlagen, Spezialtelefone), InEar-Monitoring, Tinnitus und Reparaturen in eigener Werkstatt.


Wir engagieren uns im „Forum Gutes Hören“, sind Mitglied der Europäischen Union der Hörgeräteakustiker (EUHA) und der Bundesinnung (BIHA).

Zum Seitenanfang

Rufen Sie uns an unter 0351 4955015
Öffnung des Geschäftes in CORONA- Zeiten!